Viernheim

Fußball Blau-Grüne Reserve gewinnt mit 2:1 beim FC Fürth 2

Vom Gegner wenig gefordert

Viernheim.Die zweite Garnitur des TSV Amicitia Viernheim, die in der Kreisklasse A Mannheim beheimatet ist, wurde in dieser Saison bisher nicht von Erfolgen verwöhnt. Entsprechend ist die Tabellensituation, denn schon zur Winterpause schwebten die Blau-Grünen in akuter Abstiegsgefahr. In den verbleibenden Punktspielen soll allerdings noch der Sprung ans rettende Ufer gelingen. Dazu ist eine intensive Vorbereitung nötig. Mit dem 2:1-Testspielsieg beim FC Fürth 2 konnte das Team von Trainer Amir Nur schon einmal Selbstvertrauen tanken. Die Odenwälder waren allerdings kein starker Gegner. Als Dreizehnter in der Kreisliga C Bergstraße belegt die Mannschaft mit 13 Zählern den Relegationsplatz 13 und muss deshalb ebenfalls um den Klassenerhalt bangen.

Die Viernheimer schickten einmal mehr ein junges Team ins Rennen, das in dieser Konstellation noch nicht zusammengespielt hat. Deshalb waren die Verantwortlichen nicht überrascht, als so manch gut gemeinte Aktion ins Leere lief. Trotzdem gelang durch Tim Stich schon nach neun Minuten die frühe Führung. Die Hausherren konnten aber noch vor dem Seitenwechsel durch Nicola Fabiano (34.) ausgleichen. Auch im zweiten Abschnitt blieben die Blau-Grünen am Drücker und wurden durch Stich (65.) mit dem Siegtreffer belohnt.

Der nächste Test der Reserve steht am Freitag, 7. Februar, 19.30 Uhr, beim A-Ligsten SG Nordheim/Wattenheim an. Die Partie findet auf dem Kunstrasenplatz in Biblis statt. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional