Viernheim

Bowling Damen des BC Royal absolvieren den vorletzten Spieltag in der ersten Bundesliga

Von einem Abstiegsplatz nicht mehr weit entfernt

Viernheim.Die Bowling-Bundesliga näherte sich mit der Austragung des vorletzten Spieltags dem bevorstehenden Saisonende. Die Damen von BC Royal, die in der ersten Bundesliga aktiv sind, mussten dazu die Reise nach Bamberg antreten. Diese Zuversicht erhielt dann zu Beginn des Spieltages einen leichten Knacks, denn sie bezogen bereits im ersten Spiel, gegen die Radschläger Düsseldorf, eine 753:775-Pins-Niederlage. Doch im darauffolgenden Spiel gegen die Lucky Strikers Regensburg gelang mit 774:739 der erste Sieg. In der dritten Begegnung des Tages, gegen Blau-Gelb Frankfurt, schlichen sich bei den Vernehmerinnen einige Fehler ein, die mit 662:716-Pins den Sieg kosteten. Dieses Spiel erwies sich als zündender Funke, weil die nachfolgenden drei Spiele gegen Kraftwerk Berlin, Roma Bowlers Leipzig und BV 77 Frankfurt zu einer Erfolgsserie wurden. Kraftwerk Berlin wurde nach heftiger Gegenwehr 756:744 geschlagen, die Roma Bowlers mit 735:699 und ebenso BV 77 mit 738:705. Weil die Differenz nach Pins gering war, konnte BC Royal, trotz vier gewonnener Spiele, am ersten Wettkampftag, nur zwei Punkte Bonus verbuchen.

Die erste Begegnung am zweiten Wettkampftag spielte BC Royal gegen Wolfsburg und unterlag nach spannendem Spiel mit 722:733. In der vorletzten Begegnung war FTG Frankfurt Gegner der Viernheimerinnen und hielt das Spiel bis zum letzten Frame offen, am Ende gewann BC Royal mit sieben Pins Vorsprung. Im letzten Spiel gegen die Strikee’s Bremen fehlte das Glück und die Viernheimerinnen verloren die Begegnung mit zwölf Pins Differenz. Mit dem Gesamtergebnis von 6565 Pins und insgesamt 14 Punkten aus Spielen und Bonus steht BC Royal auf dem siebten Tabellenplatz, hat aber nur sieben Punkte Vorsprung zum zweiten Abstiegsplatz. Bei noch 28 zu vergebenden Punkten verspricht der letzte Spieltag noch viel Spannung.

BC Royal: Nicole Blase (1705 Pins), Martina Kolbenschlag (1659), Stefanie Oellien (1463), Sandra Michel (1027/6 Spiele) und Karin Lischka (711/4). red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional