Viernheim

Handball Badenliga-Herren treten gegen HG Oftersheim/Schwetzingen an

Vor schwerer Aufgabe

Archivartikel

Viernheim.. Gleich dreimal begegnen sich an diesem Wochenende die Handballteams der HG Oftersheim/Schwetzingen und des TSV Amicitia. Im Blickpunkt steht dabei vor allem das Spiel der Badenliga-Herren am Sonntag. Der TSV Amicitia läuft um 16.30 Uhr in der Karl-Frei-Halle in Oftersheim gegen die zweite Mannschaft der HG auf.

Das wird eine schwierige Aufgabe, denn Oftersheim/Schwetzingen zeigte zuletzt eine starke Leistung mit einem Sieg bei der SG Heddesheim. In der Tabelle liegt der Gastgeber mit 5:5 Punkten auf Platz zehn. Die Viernheimer rangieren drei Plätze dahinter. Mit nur einem Sieg und nach zwei Niederlagen in Folge wäre es für das Team von Christian Müller und Mirco Ritter an der Zeit, wieder zu punkten. Allerdings hat die Erkältungs- und Grippewelle bei den Spielern zugeschlagen, so dass nicht richtig trainiert werden konnte. Zeitweise waren nur acht Feldspieler im Training – keine ideale Vorbereitung auf ein so wichtiges Match. Es wird sich erst kurzfristig entscheiden, wer am Sonntag zum Kader gehört.

Vor den Herren gibt es um 14.30 Uhr das gleiche Duell bei der B-Jugend, in dem der TSV Amicitia bei einem Sieg die Gastgeber in der Tabelle überholen kann. Die erste Begegnung zwischen Oftersheim/Schwetzingen und Viernheim findet schon am Samstag statt. Die Herren 3 treten bei der dritten Garnitur der HG an. Der TSV Amicitia befindet sich klar in der Favoritenrolle, kommt als Tabellenzweiter zum noch sieglosen Vorletzten.

Frauen fahren ins Taubertal

Ebenfalls am Samstag sind die Herren 2 am Ball. Um 18.30 Uhr beginnt die Partie beim TV Oberflockenbach. Während die Gastgeber ihre erst zwei Spiele verloren haben, hat der TSV Amicitia schon 5:3 Zähler geholt und will dieses Punktekonto weiter aufstocken. Die Damen machen sich am Sonntag auf den Weg nach Lauda-Königshofen, um dort die nächsten Punkte zu holen. Im Taubertal treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander: der TSV Amicitia mit ausgeglichenem Konto, die HG Königshofen/Sachsenflur mit zwei Minuspunkten mehr auf dem Konto.

Das Viernheimer Trainerduo Steffi Dietrich und Dennis Hoffmann setzt vor allem auf den Kampfgeist, der dem Team den Sieg im Derby gegen Heddesheim eingebracht hat. Allerdings muss die Anzahl der technischen Fehler weiter reduziert werden, denn auch die HG Königshofen/Sachsenflur wird mit schnellem Umschaltspiel versuchen, jeden kleinen Fehler auszunutzen. Spielbeginn ist um 16.30 Uhr in der Tauber-Franken-Sporthalle. Für das Auswärtsspiel gibt es noch freie Plätze im Mannschaftsbus. Abfahrt ist um 13.15 Uhr am Bistro Maximum. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional