Viernheim

Turnier Billard-Club setzt sich gegen französischen Kontrahenten durch

Wanderpokal bleibt ein weiteres Jahr in Viernheim

Viernheim.Im Bürgerhaus fand das jährliche Turnier um den Wanderpokal zwischen dem Viernheimer BC und dem befreundeten französischen Billardclub Lingolsheim/Straßburg statt. Da der Austragungsort jährlich zwischen den Städten wechselt und im Vorjahr in Straßburg gespielt wurde, war Viernheim nun der Gastgeber.

Das Turnier ist in vier Spielrunden unterteilt. Zum Start musste in der ersten Runde Freie Partie gespielt werden. Darauf folgten die Disziplinen „Cadre 35/2“ und „Einband“ am Samstagnachmittag. Die Disziplin „Dreiband kleines Billard“ bildet traditionell am Sonntagmorgenden Abschluss des Turnieres, an dem pro Mannschaft und Runde jeweils vier Spieler teilnehmen.

Der erste Vorsitzende Michael Ludwig begrüßte die Gäste, und anschließend gab Peter Reinhardt als Turnierorganisator einen Überblick über den Ablauf der bevorstehenden zwei Tage, ehe dann der Sportwart Uwe Winkler die Aufstellungen der beiden Mannschaften in den einzelnen Disziplinen bekanntgab.

Nachdem in der ersten Runde die „Freie Partie“ absolviert war, stand es nach den vier ausgetragenen Partien 4:4. Die Disziplin „Cadre 35/2“ konnte der Viernheimer Billard-Club dann klar mit 8:0 Punkten für sich entscheiden. Bei der dann am Nachmittag ausgetragenen Disziplin „Einband“ konnten die Gäste aus Straßburg überzeugen. Mit 6:2 entschieden sie die dritte Spielrunde klar für sich.

So stand es am Ende des ersten Turniertages 14:10 für den Gastgeber Viernheim. Für den zweiten Turniertag gab es durch diesen Zwischenstand für beide Seiten noch alle Optionen, den Turnierpokal zu gewinnen.

Letzte Spielrunde

Am frühen Sonntagmorgen trafen sich die Spieler erneut in den Clubräumen des VBC, um die letzte Spielrunde auszutragen. Hier waren alle Spieler noch einmal richtig gefordert, da nach dem Zwischenstand des Vortages noch alles möglich war.

Dies zeigte sich bereits nach der Hälfte der Spielzeit, in der zwei Lingolsheimer Spieler klar in Führung lagen. Die zwei weiteren Partien waren hier jedoch sehr ausgeglichen und hart umkämpft. Am Ende gab es neben einem Remis noch eine siegreiche Partie für die Viernheimer Mannschaft, so dass die vierte Spielrunde zwar mit 5:3 Punkten von Lingolsheim gewonnen wurde. Doch reichte dies nicht aus, um den Gesamtsieg zu erzielen.

Das Gesamtergebnis des Turniers lautete 17:15 für den Viernheimer BC, der den Wanderpokal ein weiteres Jahr behalten darf. Zum Abschluss der zwei Turniertage gab es ein gemeinsames Mittagessen aller Teilnehmer sowie die Siegerehrung mit Pokalübergabe. Dabei wurde sich bereits über die Fortsetzung des Turniers im Jahr 2020 in Lingolsheim ausgetauscht. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional