Viernheim

Gartenwettbewerb Siedlergemeinschaft kürt Sieger

Wer hat die schwerste rote Rübe?

Archivartikel

Viernheim.Der Gartenwettbewerb der Siedlergemeinschaft Viernheim hat Tradition. Seit der Erweckung aus dem „Dornröschenschlaf“ im Jahr 2014 wird er wieder mit beachtlicher Teilnehmerzahl durchgeführt und fand nun zum fünften Mal in Folge statt. Diesmal haben 21 Erwachsene und drei Junioren teilgenommen. Im April wurden Rote Beete Pflanzen bei den Teilnehmern gesetzt, die unter der Aufsicht von Fritz Gaa und Kurt Nickl geerntet und gewogen wurden, um die Sieger des Wettbewerbs zu ermitteln. Die Siegerehrung fand dann ab 15 Uhr im Siedlergemeinschaftshaus statt. Die Gewichtsspanne der „Roten Rüben“ lag zwischen 0,025 und 3,547 Kilogramm.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Werner Rink, erfolgte die Bekanntgabe der Gewichte des geernteten Gemüses und der Gewinner durch Fritz Gaa und Kurt Nickl. Bei den Junioren konnte Klara Brückmann mit 0,698 Kilogramm den ersten Platz belegen. Den zweiten Platz belegte Tom Brückmann mit 0,681 Kilogramm und der dritte Platz ging an Charlotte Junik mit 0,103 Kilogramm. Bei den Erwachsenen holte Susanne Metzen uneinholbar den Sieg mit einer 3,547 Kilogramm schweren „Roten Rübe“. Auf dem zweiten Platz folgte Sepp Gumbrecht mit 1,341 Kilogramm und auf dem dritten Platz lag Fritz Gaa mit 1,155 Kilogramm.

Wie in jedem Jahr wurden die Sieger sowie alle Teilnehmer, unabhängig vom Ergebnis, mit einem Preis geehrt, denn im Vordergrund dieser Veranstaltung steht der Spaß und die Geselligkeit. Mit einem geselligem Zusammensein nach der Siegerehrung fand der Nachmittag seinen Ausklang.

Natürlich wird auch im Jahr 2019 wieder ein Gartenwettbewerb stattfinden. Der Vorstand bedankt sich bei allen, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben und wünscht sich wieder eine rege Teilnahme im nächsten Jahr. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional