Viernheim

Neujahrsfest Führungswechsel bei den Viernheimer Rotariern / Vorgänger Dieter Kies zieht Bilanz / Reise nach Indien geplant

Werner Gutperle übernimmt Präsidentenamt

Archivartikel

Viernheim.. Mitten im Sommer feiern die Viernheimer Rotarier traditionell ihr Neujahrsfest. Auf der Terrasse des Golfclub-Restaurants Gut Neuzenhof stand die Übergabe des Präsidentenamts von Dieter Kies an Werner Gutperle im Mittelpunkt. Darüber hinaus wartete ein köstliches Buffet auf die Besucher.

Kies eröffnete den Abend und begrüßte die Rotarier samt Ehepartnern, die fast vollzählig erschienen waren. Anschließend blickte er zurück auf seine einjährige Amtszeit, die er als „tolle Präsidentschaft“ bezeichnete. Am Ende eines rotarischen Jahres steht immer ein Wechsel auf dem Präsidentensessel auf dem Programm. Als äußeres Zeichen übergab Dieter Kies dem neuen Präsidenten Werner Gutperle die Amtsglocke, zudem präsentierte der scheidende Amtsinhaber einen Korb mit Odenwälder Spezialitäten. Gutperles erste Amtshandlung war der Dank an seinen Vorgänger für dessen zurückliegende Arbeit.

„Gesundheit, Freizeit und Zufriedenheit waren die Grundlagen, um dieses Amt anzunehmen. Ich habe schon viele Dinge im Hinterkopf, die ich umsetzen möchte, und es wird natürlich immer wieder groß gefeiert“, versprach Gutperle bei seiner kurzen Antrittsrede. Die obligatorische Präsidentenreise wird Anfang kommenden Jahres nach Südindien führen, wo der Viernheimer Unternehmer seinen 80. Geburtstag feiern und die Entwicklung der eigenen Kinderklinik in Augenschein nehmen möchte. Dabei wird Gutperle von zahlreichen rotarischen Freunden und Bekannten begleitet.

Der Rotary-Club Viernheim wurde 2003 gegründet und hat derzeit 45 Mitglieder, die in der Metropolregion Rhein-Neckar leben und arbeiten. Bei den wöchentlichen Treffen tauscht man sich aus, plant Projekte und erweitert den eigenen Horizont durch Vorträge von Mitgliedern und Gastreferenten.

Die Viernheimer Rotarier unterstützen seit Jahren die Kinderzahnklinik im „Gerdi Gutperle Agasthiyar Muni Child Care Centre“ in Südindien, aber auch zahlreiche lokale Projekte. So wurden bereits das Haus des Lebens, der Hospizverein, die Tafel, die Erneuerung der Spielgeräte des Kindergartens Maria Ward und zahlreiche in Not geratene Einzelpersonen bedacht. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional