Viernheim

Jubiläum SPD-Landesvorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel ehrt langjährige Mitglieder des Viernheimer Ortsvereins / Helmut Martin verspricht auch weiterhin Parteitreue

„Wir bleiben, bis wir nicht mehr können“

Viernheim.„Es sind 545 Jahre Sozialdemokratie“, hat Thorsten Schäfer-Gümbel schnell mitgerechnet. Der hessische Landesvorsitzende hat gerade langjährige Mitglieder der Viernheimer SPD geehrt. Zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Christine Lambrecht und dem Vorstand des Ortsvereins bedankt sich Schäfer-Gümbel damit für ihre Treue zur Partei.

„Als er 1959 in die SPD eintrat, hatte Viernheim noch rund 14 000 Einwohner weniger“, erinnert der Viernheimer SPD-Vorsitzende Maximilian Wohlfart an die Begleitumstände des Parteibeitritts von Josef Baus. Seit 60 Jahren gehört dieser der SPD Viernheim an und kann sich über die Ehrung aus den Händen des Landesvorsitzenden freuen.

Ebenfalls eine goldene Ehrennadel bekommen Margret Guerlich, Stefan Ackermann, Gerhard Guenter, Helmut Lorch, Helmut Martin und Manfred Müller für 50 Jahre Mitgliedschaft ans Revers geheftet. Randolph Ochsmann bekommt diese Ehrung nachgereicht.

Gerda Martin, Lucia Thomas, Dieter Meinecke und Willi Thomas gehören den Sozialdemokraten seit 40 Jahren an. Dr. Jörn Ritterbusch ist der SPD vor 25 Jahren beigetreten. „Die Gründe für den Parteieintritt sind bestimmt vielfältig. Alle waren sich wohl einig in der Hoffnung, dass die SPD etwas bewegt und ändert“, vermutet Wohlfart.

Vor Ort etwas bewegen

Bürgermeister Matthias Baaß führt diesen Gedanken weiter aus: „Persönliche Unterstützung oder der Wunsch, vor Ort etwas bewegen zu wollen“ seien ebenfalls Motive für den Beitritt gewesen.

Die Geehrten hätten der Partei auch in schwierigen Zeiten die Treue gehalten, dafür gebühre ihnen der Dank. „Alle zu Ehrenden sind, ob in aktiver Rolle oder als passives Mitglied, für die Ideen der SPD eingestanden und tun es noch heute“, bedankt sich Wohlfart. Helmut Martin als Sprecher aller Geehrten bestätigt ihn und verspricht: „Wir bleiben bei der SPD, bis wir nicht mehr können!“

Für alle, die eine Ehrung bekommen, ist es zudem eine Ehre, dass der Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel diese Auszeichnung vornimmt. Der vergleicht die SPD-Mitgliedschaft mit dem Stehen in einem Fluss: „Man hat ständig nasse Füße, aber man geht nie unter“, bekennt er, dass die SPD nicht nur gute Zeiten erlebe.

Er erinnert an die Anfänge der Sozialdemokraten, die dem technischen Fortschritt vor rund 150 Jahren begleiten wollten. Heute sehe es ähnlich aus, die Digitalisierung bringt neue Veränderungen. „Und wieder ist die SPD gefordert, diese Herausforderungen anzunehmen und sich glaubwürdig und deutlich zu positionieren“, setzt Schäfer-Gümbel auf die Kraft und die Ideen der Mitglieder.

Die Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht bescheinigt den Geehrten: „Ihr seid alle echte Sozialdemokraten, die das Wohl der Menschen in den Mittelpunkt stellen.“

Die parlamentarische Staatssekretärin zeigt sich in ihrer Heimatstadt Viernheim zudem stolz auf das, was die SPD auf Bundesebene vorantreibe – vom Mindestlohn über das neue Starke-Familien-Gesetz.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional