Viernheim

Wettkampf Ringerin des SRC 1896 Viernheim zeigt bei Turnier starke Leistung

Xenia Paul wird Dritte bei deutscher Meisterschaft

Viernheim.Bei den Deutschen Meisterschaften im Ringen der weiblichen Kadetten belegte Xenia Paul vom SRC 1896 Viernheim in ihrer Gewichtsklasse einen hervorragenden dritten Platz. Bei dem Turnier, das nordisch ausgetragen wurde, musste bei sechs Teilnehmerinnen jede gegen jede antreten.

Noch am ersten Abend hatte Xenia Paul ihren ersten Kampf, den sie knapp nach Punkten gewinnen konnte. Am nächsten Morgen lief es dann zunächst nicht so gut. Zuerst verlor sie gegen die vermeintliche Favoritin. Dann war lange Funkstille. Um so erfreulicher dann die Kunde, dass Xenia Paul nur noch einmal verlor, dann aber die beiden restlichen Kämpfe für sich entscheiden und somit den dritten Platz für sich und ihren Verein erringen konnte. Nach einer strapaziösen Fahrt fanden sich alle dann beim SRC-Stand des Viernheimer Stadtfestes ein, wo Xenia Paul unter rauschendem Applaus mit einem Sektempfang und den obligatorischen Blumen empfangen wurde. Selbst die MSC Bigband, unter Leitung von Albert Hofmann, brachte ihr ein Ständchen und ehrte sie auf der Kulturbühne, was sie sichtbar berührte.

Xenia Paul ist technisch hochbegabt und trainiert akribisch. Wenn sie ihre Zurückhaltung – die sie übrigens sehr liebenswert macht – auf der Matte ablegen kann, wächst hier für die Zukunft ein weiterer Juwel am SRC-Himmel ran. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional