Viernheim

Stadtwerke Rückmeldung bis 8. Januar möglich

Zählerstände online übermitteln

Archivartikel

Viernheim.Die Stadtwerke Viernheim haben Anfang Dezember zum ersten Mal Ablesekarten versendet, mit denen Kunden ihre Zählerstände selbst übermitteln können. Nun erinnert der Energieversorger in einer Pressemitteilung daran, dass das noch bis zum 8. Januar möglich ist. Ohne eine Rückmeldung müssen die Stadtwerke eine Schätzung vornehmen.

Bisher wurden schon mehr als 20 Prozent aller Zahlerstande online übermittelt. Werden mindestens 40 Prozent erreicht, spenden die Stadtwerke nach eignen Angaben 10 000 Euro an gemeinnützige Vereine in Viernheim. Möglich wird das durch das eingesparte Rückporto.

Mehrere Möglichkeiten

Kunden haben bei der Übermittlung folgende Möglichkeiten: Über die Homepage stadtwerke-viernheim.de können unter der Rubrik Zählerstandsmeldung ohne Registrierung die Stände gemeldet werden. Alternativ können Kunden zur direkten Eingabe auch mit Ihrem Smartphone den QR-Code auf der Ablesekarte scannen. Eine Meldung ist auch per E-Mail an kundenberatung@stadtwerke-viernheim.de sowie telefonisch unter 06204/98 92 22 oder per Fax an 06204/98 92 50 möglich. Telefonisch sind die Stadtwerke montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

Daneben sind die Stadtwerke über den Postweg unter folgender Adresse erreichbar: Stadtwerke Viernheim GmbH, Industriestraße 2, 68519 Viernheim. Für den Publikumsverkehr sind die Stadtwerke laut der Pressemitteilung aktuell geschlossen ist. In dringenden Fällen kann nach vorheriger Anmeldung per Telefon oder E-Mail ein Termin vereinbart werden. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional