Viernheim

Hauptversammlung Kirchenchor Johannes XXIII. blickt auf drei große Auftritte zurück / Langjährige Mitglieder geehrt

Zahlreiche Proben fordern Sänger

Archivartikel

Viernheim.„Apostelkirche, Krönungsmesse, Uhlenhoff-Messe“: Mit diesen drei Begriffen fasste Gabriela Denk das gesamte vergangene Jahr zusammen. Denn der Kirchenchor der Gemeinde Johannes XXIII. hat in dieser Zeit gleich drei große Auftritte gemeistert.

Bei der Mitgliederversammlung des Chors konnte der Vorstand demnach über ein arbeits- und einsatzreiches Jahr berichten. Mit 55 aktiven Sängern und 83 fördernden Mitgliedern ist die Mitgliederzahl konstant. Allerdings musste der Chor sein Projekt „Jugendchor“ aufgeben. „Der Jugendchor hat keinen Zuwachs mehr bekommen“, teilte Schriftführerin Gabriela Denk mit. Die jungen Sänger seien aber eingeladen worden, nun im Kirchenchor mitzusingen. Dieser habe ab Jahresbeginn intensiv auf die drei Auftritte hingearbeitet.

Den Gottesdienst zur Altarweihe in der Apostelkirche gestaltete der Chor mit zwei Liedern mit. Von da an konzentrierte man sich auf die Aufführung der „Krönungsmesse“ an Christi Himmelfahrt. „Die Zeit war geprägt von Sondersingstunden und Proben mit dem Orchester“, sagte Gabriela Denk. Das Ergebnis war ein Festgottesdienst mit beeindruckendem Chorgesang.

Lob des Dirigenten

Zuletzt wirkte der Chor am vergangenen Wochenende an der Aufführung der Uhlenhoff-Messe mit, zusammen mit den anderen katholischen und evangelischen Chören. „Es war eine tolle Leistung der Sänger“, sagte Chorleiter Thomas Jandl und bedankte sich für die drei großen Auftritte, die die Sänger nicht nur gesanglich forderten und zeitintensiv waren, sondern durch das lange Stehen und Warten auch körperlich beanspruchten. Den Sängern, die Zweifel und Unsicherheit bei den schwierigeren Stücken gespürt hätten, riet Dirigent Jandl: „Einfach jede Singstunde besuchen und mitproben.“

Weil keine Wahlen auf der Tagesordnung standen, rückten die Ehrungen für langjährige Mitglieder in den Mittelpunkt. Vorsitzender Markus Herschel und seine Stellvertreterin Manuela Schäfer zeichneten die treuen Mitglieder aus, die dem Chor als aktive Sänger oder fördernde Mitglieder verbunden sind. Seit 50 Jahren singt Regina Kaminski im Kirchenchor der Pfarrei Johannes XXIII. Die frühere Vorsitzende des Marienchors, Marion Pasternack, ist seit 40 Jahren aktiv. Seit zehn Jahren unterstützen Anja Chladek, Ruth Menz und Christine Rall den Chor mit ihren Stimmen.

Dankbar sind die Vorstandsmitglieder auch für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft, für die Gerd Geiger die Urkunde erhielt, ebenso wie Christa Martin, Helga Trapp und Rudolf Zettl. Knuth Denk unterstützt den Chor seit 25 Jahren. Maria Amalie Lederle freute sich über eine Anerkennung für zehnjährige Mitgliedschaft, auf die auch Edith Adler, Gerda Kempf, Visnja Walter und Helmut Walter blicken können. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional