Viernheim

Tauchsportclub Mitglieder unternehmen Safari in Ägypten

Zauberhafte Riffe erkundet

Archivartikel

Viernheim.Eine spannende Tauchsafari haben Mitglieder des Tauchsportclubs Viernheim in Ägypten unternommen. Acht Tauchsportler stachen mit einem Safariboot, der „Blue Seas“, von Port Ghalib aus in See. Auf dem speziell für Taucher ausgerüsteten 40 Meter langen Schiff wurde das Rote Meer in Richtung Süden durchquert.

Auf dem Weg zum St. John’s Riff und zurück konnten die insgesamt 21 Reisenden an bis zu 20 Tauchgängen teilnehmen, darunter auch viermal bei Nacht. Besucht wurden zauberhafte Riffe, Canyons und Steilhänge, die mit einer Vielzahl von bunten Korallen bewachsen waren. Dabei gab es Tausende bunter Fische bei ihrem Treiben zu beobachten. Einen besonderen Anblick boten Muränen und Rochen, aber auch Delfine, Schildkröten sowie einige gefährlich aussehende Riffhaie.

Wenn die Sporttaucher gerade einmal nicht unter Wasser waren, wurden sie von der Bordküche mit köstlichen Speisen versorgt oder nahmen auf dem Oberdeck ein Sonnenbad. Zu feiern gab es auf der Tour auch etwas, nämlich den 700. Tauchgang von Christiane Lehmann und den 1300. Tauchgang von Holger Kopp. Belohnt wurden diese Leistungen mit einer großen Torte, vom Chefkoch persönlich gebacken. „Alles in allem war es eine schöne und lohnenswerte Reise“, so die einhellige Meinung der Teilnehmer. JR

Info: Weitere Infos unter tauchsc.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional