Viernheim

Fußball Frauen des TSV Amicitia unterliegen in Derendingen 0:6

Zu viele individuelle Fehler

Archivartikel

Viernheim.Die Fußballerinnen des TSV Amicitia sind mit einer Niederlage aus Derendingen zurückgekehrt. Beim 0:6 (0:4) mussten sich die Viernheimerinnen deutlich geschlagen geben. Der TV Derendingen beherrschte von Beginn an das Spiel und nutzte die individuellen Fehler der TSV-Amicitia-Hintermannschaft konsequent aus.

Bereits zehn Minuten nach Spielbeginn fiel das 0:1 – wenn auch aus einer stark abseitsverdächtigen Position. Dem Führungstreffer der Gastgeberinnen folgten im Zehn-Minuten-Takt noch drei weitere bis zur Halbzeitpause, mit 4:0 wurden die Seiten gewechselt.

Kaum Möglichkeiten erspielt

Zur zweiten Halbzeit wechselten Patrick Kloskalla und Markus Rohr ihre beiden Alternativen auf der Bank ein – Katharina Jüllich kam für Luisa Weber, Mara Jost für Manuela König. Die Viernheimer Trainer stellten ihr Team auch taktisch um, was zunächst für etwas mehr Stabilität sorgte. Die Gastgeberinnen blieben weiterhin tonangebend und sorgten mit dem 5:0 in der 54. Minute für die endgültige Entscheidung. Viernheim mühte sich zwar, konnte sich aber im weiteren Spielverlauf kaum Möglichkeiten erspielen.

Die einzige Torchance im gesamten Spiel vergab Jüllich. Es fiel dann nicht mehr ins Gewicht, dass der TV kurz vor Schluss das halbe Dutzend vollmachte (81.).

Sieben Zähler Rückstand

Nach der Niederlage beim Tabellenfünften bleibt es für den TSV Amicitia bei sieben Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Noch ist das rettende Ufer erreichbar, aber dazu muss in den nächsten Spielen gepunktet werden.

TSV Amicitia Viernheim: Kim Stricklan; Pauline Kloskalla, Annika Sonn, Denise Stricklan, Annika Weidner, Alexandra Kuhn, Theresa Ritz, Laura Schell, Lara Barth, Manuela König (46. Mara Jost) und Luisa Weber (46. Katharina Jüllich). su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel