Viernheim

Unfall Fahrzeuge kollidieren auf der Autobahn 659

Zwei Menschen verletzt

Archivartikel

Viernheim.Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 19.50 Uhr auf der Autobahn 659 ereignet hat, wurden zwei Menschen verletzt. Nach Angaben der Polizei hatte die 69 Jahre alte Unfallverursacherin mit ihrem Suzuki auf dem Standstreifen zwischen den Anschlussstellen Viernheim-Mitte und Viernheim-Ost angehalten. Als sie ihre Fahrt fortsetzte, habe sie den Pkw, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, aus dem Stand auf die rechte Fahrspur gesteuert. Der Fahrer eines nachfolgenden Sattelzugs konnte eine Kollision nur durch eine Vollbremsung verhindern.

Anschließend wechselte die Frau unvermittelt auf die linke Spur, wo es dann zum Zusammenstoß mit dem BMW einer 43-jährigen Fahrerin kam. Aufgrund des deutlichen Geschwindigkeitsunterschieds sei das Auto nahezu ungebremst auf den Suzuki geprallt. Die 69-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Die BMW-Fahrerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Beide Frauen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Sachschaden von 25 000 Euro

Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 25 000 Euro. Die A 659 in Fahrtrichtung Weinheim war bis 20.40 Uhr komplett gesperrt. Der nachfolgende Verkehr wurde an der Anschlussstelle Viernheim-Mitte abgeleitet. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu zwei Kilometern Länge. pol/wk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional