Viernheim

Fußball-Kreisklass A 2 TSV Amicitia 2 und SG Viernheim

Zwei Teams wieder im Soll

Archivartikel

Viernheim.Die Viernheimer Vertreter in der Fußball-Kreisklasse A 2 Mannheim sind nach Heimniederlagen zum Rundenbeginn und Auswärtssiegen danach wieder im Soll. Morgen warten sowohl auf die Reserve des TSV Amicitia als auch auf die SG Viernheim Heimspiele, die sie durchaus gewinnen können.

TSV Amicitia Viernheim II – SG Hemsbach II: Die zweite Garnitur der Blaugrünen ist am Sonntag (12.30 Uhr) in der Favoritenrolle, darf den Gegner allerdings nicht unterschätzen. Die Reserve des Landesligisten SG Hemsbach steht nach den Niederlagen beim ASV Feudenheim (2:7) und gegen die SG Viernheim (2:3) noch ohne Punkte am Ende der Tabelle, was Trainer Rouven Rößling dazu veranlasst hat, die Brocken hinzuschmeißen.

Viernheims Trainer Karsten Welle konnte zuletzt wieder strahlen, denn nach der Auftaktschlappe gegen Ilvesheim war die Stimmung am Boden. Trotz des jüngsten Erfolges musste der Übungsleiter auch beim 6:5-Sieg in Feudenheim am vergangenen Wochenende einige bange Minuten überstehen, denn trotz eines zwischenzeitlichen 5:0-Vorsprungs geriet der Erfolg fast noch in Gefahr. Am Sonntag wird die Viernheimer Reserve vielleicht wieder auf den einen oder anderen Spieler aus dem Erstmannschaftskader zurückgreifen können.

SG Viernheim – SV Laudenbach: Nach dem Sieg bei der SG Hemsbach II bekommt es die SG Viernheim am Sonntag (15 Uhr) erneut mit einem Team von der Bergstraße zu tun. Der Aufsteiger hat mit zwei Siegen einen gelungenen Saisonstart hingelegt und rangiert mit sechs Punkten und 7:1-Toren auf Platz zwei. Die Euphorie soll möglichst lange anhalten, weshalb bei den Südhessen ein weiterer Erfolg angestrebt wird.

Die SG Viernheim dagegen möchte den ersten Heimsieg landen, zumal sie im Rahmen des Familiensporttags mit einer großen Zuschauerkulisse rechnet. Das Trainergespann Werner Brockenauer/Markus Sittardt wird erneut eine komplett umgekrempelte Mannschaft ins Rennen schicken, denn zuletzt standen schon jede Menge Neuzugänge in der Startformation der Orangenen, von denen drei auch noch für die Tore sorgten. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional