Worms

Worms Sensibles Körperteil in Hantelscheibe eingeklemmt

Feuerwehr hilft Ärzten

Worms.Zu einem kuriosen Einsatz ist die Berufsfeuerwehr der Stadt Worms gestern Morgen ins Wormser Klinikum gerufen worden. Wie die Feuerwehr auf Anfrage bestätigte, hatte sich eine Person "ein sehr sensibles Körperteil" im Loch einer Hantelscheibe eingeklemmt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten mit einem Trennschleifer, einer Vibrationssäge und einem hydraulischen Rettungsgerät anrücken. Drei Stunden später war die Person aus der 2,5 Kilogramm schweren Hantelscheibe befreit.

Wie Einsatzleiter Steffen Volk mitteilt, war der Mann bereits medizinisch versorgt und narkotisiert, als die Feuerwehr eintraf. Auch wenn der Feuerwehr Einsätze dieser Art nicht fremd seien, so habe es sich hierbei durchaus um einen außergewöhnlichen Vorfall gehandelt. "Bitte solche Aktionen nicht nachmachen!", warnt die Feuerwehr auf ihrer Facebookseite zusammen mit einem Bild der durchtrennten Hantelscheibe. Die Meldung ist mit der Überschrift "Kurioser Trainingsunfall" versehen. sos/dls

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel