Worms

Messe Rund ums Sanieren, Bauen und Wohnen / Zusätzliches Thema ist Schutz vor Überflutungen

„In Gebäuden steckt Potenzial“

Worms.Am Wochenende des 20. und 21. Oktober veranstaltet die Stadtverwaltung Worms bereits zum neunten Mal in Folge die jährliche „Energie- und Baumesse“ im EWR-Kesselhaus/Turbinenhalle in der Klosterstraße 23. Auch in diesem Jahr werden wieder 1500 Besucher erwartet. Die Zahl der Standbetreiber konnte erneut gesteigert werden: 40 Aussteller werden an diesem Wochenende umfassende und anschaulich aufbereitete Informationen rund um die Themen Sanieren, Bauen und Wohnen bereithalten. „In den Haushalten steckt ein großes Potenzial zur Energieeinsparung, weshalb die Stadt auch in diesem Jahr gerne wieder als Veranstalter dieser Fachmesse auftritt“, lädt der Wormser Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek alle Interessierten ein zum Messebesuch.

Klimawandel im Blick

Neu in diesem Jahr ist, dass auch Auswirkungen des Klimawandels zum Thema werden. So bezieht sich ein wesentlicher Teil der Messe auf den Schutz für Gebäudeeigentümer vor Überflutungen bei Starkregen und Hochwasser. Dieses und viele weitere Themen sind Gegenstand des Konzeptes zur Anpassung an den Klimawandel, das die Stadt 2016 erstellt hat.

Neben den Messeständen lokaler und regionaler Aussteller bieten die Vortragsveranstaltungen eine gute Möglichkeit, interessante Themen zu vertiefen, wie die Potenziale der energetischen Sanierung von Gebäuden, den Weg zu einer unabhängigen Stromversorgung sowie den erfolgreichen Einbruchschutz. In den Vorträgen wird aber auch der Schutz vor Starkregen einen breiten Raum einnehmen.

„Am Stand der Abteilung für Umweltschutz und Landwirtschaft der Stadtverwaltung Worms erwarten Besucher dieses Jahr unter anderem wertvolle Tipps zum Energiesparen im Haushalt“, so der Klimaschutzbeauftragte Reinhold Lieser. Weiterhin können die Besucher fundierte Auskünfte über die Eignung ihres Gebäudedaches für eine Solaranlage oder ein Grün-Dach erhalten und Termine zur kostenlosen Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz direkt am Stand buchen. Auch Informationen zum Schutz vor den Folgen von Starkregen werden am Stand der Fachabteilung sowie auch am Stand des Entsorgungs- und Baubetriebs der Stadt Worms (ebwo) erteilt und durch entsprechendes Infomaterial ergänzt.

Am 20. Oktober, 11 Uhr, wird Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek die Messe eröffnen und gleichzeitig auch den Startschuss für die Energiekarawane 2018 geben, die in diesem Jahr in Leiselheim zu Gast ist. Im Anschluss daran stellen sich gegen 12 Uhr die vier ausgewählten Energieberater der Energiekarawane vor und stehen für erste Fragen zur Verfügung.

Durch das Engagement der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, der EWR AG und der Stadt Worms ist auch in diesem Jahr der Eintritt für die Messe wieder frei. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional