DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 22.03.2017

Suchformular
 
 
Schwetzingen Oftersheim Plankstadt Eppelheim Brühl Ketsch Hockenheim Altlußheim Neulußheim Reilingen Speyer

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Leseraktion: Schauen Sie sich den Venustransit live vom Dach des Schlosses aus an

Venus kreuzt unsere Sonne

Archiv-Artikel vom Freitag, den 25.05.2012

Bei klarer Sicht sieht man die Venus über die Sonne wandern - mit Spezialbrille.

Zum letzten Mal in unserem Leben hat man am 6. Juni die Gelegenheit, einen Venustransit live zu beobachten. Der nächste kommt erst wieder 2117. Nichts für Langschläfer! Die Venus kommt in Konjunktion mit der Sonne bereits um kurz nach Mitternacht. Erst mit dem Sonnenaufgang um 5.20 Uhr und bis zum Austritt des Planeten um 6.31 Uhr ist das Spektakel in unseren Breiten zu beobachten. Die Schlossverwaltung, die Schwetzinger Zeitung und Pro Optik bieten 15 glücklichen Gewinnern an, dieses kosmische Ereignis auf der historischen Plattform des Schloss-Belvederes zu genießen.

Der legendäre Venustransit vom 6. Juni 1761 hatte für die Astronomie in der Kurpfalz und in ganz Europa weitreichende Folgen. Christian Mayer, Jesuitenpater, Professor für Physik und Chemie an der Uni Heidelberg begeisterte den an Wissenschaft interessierten Kurfürsten damals dafür, mit dem Hofstaat das Spektakel vor dem nördlichen Zirkelhaus, der damaligen Orangerie zu beobachten. Churfürstliche Durchlaucht war so begeistert, dass man bereits im Jahr darauf mit dem Bau einer "Astronomischen Station" auf dem Dach des Schlosses begann. Das heutige Belvedere des Schlosses ist der letzte Überrest davon.

Bereits am 4. Januar 1764 wurde die Station eingeweiht. Dafür wurde eine große Plattform auf dem Dach errichtet - mit einem flachen Wohngebäude und dem schlanken, hohen Turm. Die Haube des Turms war mit verschiebbaren metallenen Fächern versehen, durch die man die Fernrohre ausrichten konnte.

So können Sie mitmachen

Wer dabei sein will, schreibt bis 1. Juni eine Karte an Schwetzinger Zeitung, Venustransit, Carl-Theodor-Straße 1, 68723 Schwetzingen oder eine Mail an sz-gewinnspiel@schwetzinger-zeitung.de. Telefonnummer bitte nicht vergessen.

Carl Theodor soll ganze Nächte mit dem Hofastronomen Mayer hier zugebracht haben. Belegt sind die Beobachtungen einer Saturnbedeckung vor dem Mond und einer Sonnenfinsternis. Der Venustransit von 1769 wurde zum gesellschaftlichen Ereignis. Prinz Xaver von Sachsen weilte mit Gefolge in der Sommerresidenz und war sicherlich enttäuscht, da die Sonne sich hinter Wolken verborgen hatte. Christian Mayer sah bei bestem Wetter den Transit am Hofe in St. Petersburg. Er machte sich einen Namen durch seine spektakulären Entdeckungen von Doppelsternen und mit Abstandsmessungen der Entfernung von Sternen zur Erde.

Mit Sextant und Lineal vermaß Mayer die Kurpfalz neu und präsentierte dem Kurfürsten am 31. Dezember 1773 eine Landkarte von Schwetzingen und Umgebung. Er ging dabei von einer Achse aus, die in Ketsch am Ostufer des Rheins begann, sich durch das Mittelparterre des Schlossgartens zog und entlang der Achse Königsstuhl-Kalmit Richtung Heidelberg führte. Es entstand die erste astronomisch und trigonometrisch genaue Umgebungskarte unserer Region, die als kleine Kurpfalzkarte in die Geschichte eingehen sollte.

Auch der Mannheimer Astronomieturm war seine Idee, im Februar 1775 zog er dort ein. Im Alter von nur 63 Jahren starb er im Jahre 1783. zg

© Schwetzinger Zeitung, Freitag, 25.05.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     

    Das Wetter in Schwetzingen

    Schwetzingen - Prognose für 21 Uhr

    Das Wetter am 22.3.2017 in Schwetzingen: stark bewölkt
    MIN. 5°
    MAX. 10°
     
     
     

    Das Wetter in Schwetzingen

    Schwetzingen - Prognose für 21 Uhr

    Das Wetter am 22.3.2017 in Schwetzingen: stark bewölkt
    MIN. 5°
    MAX. 10°
     

    Ihr Kontakt zur Zeitung

    Fragen? Lob? Kritik?

    So erreichen Sie die Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung:

    Sekretariat 06202/205-300
    Fax 06202/205-392
    E-Mail sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

    Start ins Berufsleben (4)

    Schwindelfrei müssen alle Azubis sein

    Brühl. Hoch hinaus geht es bei Gerüstbau Walter. Der Meisterbetrieb aus der Hufeisengemeinde stellt Baugerüste in der gesamten Region, in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg. Auch Zuschauertribünen und Sonderbauten für das Nationaltheater gehören zum Repertoire des Familienunternehmens. Den Beruf… [mehr]

    Serie

    Unter uns

    "Unter uns" ist der Titel einer neuen, lose erscheinenden Serie.Darin stellen wir Mitbürger vor, die außerhalb Deutschlands geboren wurden und im Laufe ihres Lebens in unsere Region kamen.Kennen Sie jemanden für die Serie oder haben Sie Anregungen? Dann melden Sie sich bei uns: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

    Webcam Schwetzingen

    Blick von der Schwetzinger Zeitung in Richtung Westen auf den Schlossplatz.


    Aktuelles Webcam-Bild in Schwetzingen

    Rund 200 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Schwetzingen und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR