Mannheim

Gedenktag Deportation Historikerin Karola Fings kritisiert, dass die Verfolgung von Sinti und Roma während der NS-Zeit nicht ausreichend aufgearbeitet wurde

„Feindbild Zigeuner ist stark verankert“

Der 16. Mai ist für die Sinti und Roma in Deutschland aus zweierlei Hinsicht ein Tag von historischem Schmerz: Neben der Opfer der Deportationen 1940 wird auch des Aufstands gedacht, der 1944 im sogenannten Zigeunerlager des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau niedergeschlagen wurde. Vor den Gedenkveranstaltungen, die der Landesverband Deutscher Sinti und Roma am Donnerstag in Mannheim

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5750 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00